Rückblick: Kindermusical

Rückblick: Kindermusical

Kindermusical Premiere 600x225

„Schnell, schnell, schnell, es wird Zeit, Weihnachten ist nicht mehr weit.“

 

So schallte es seit dem 21. September einmal die Woche durch das Gemeindehaus der Andreas-Gemeinde. 3 Monate lang trafen sich 25 Kinder und mehrere Mitarbeiter wöchentlich zur Probe für das Weihnachtsmusical „Das Geschenk des Himmels“.

Die Zeit bis Weihnachten war knapp und bis zur großen Premiere musste eine Menge getan werden: Nachdem alle Rollen verteilt waren, wurden die Texte mit der richtigen Betonung auswendig gelernt. Alle übten im Chor, gemeinsam den richtigen Ton zu treffen. Die Tänzer entwickelten Choreographien und die Handwerker bastelten eifrig an einem beeindruckenden Bühnenbild.

 

Am dritten Advent war es dann endlich so weit: Um 15 Uhr war der Saal des Gemeindehauses mit mehr als 150 Personen gut besetzt. Schon das Bühnenbild ließ die Zuschauer erahnen, wie viel Mühe in diesem Weihnachtsmusical steckte. Als dann der Scheinwerfer anging, konnten die Zuschauer den Stress der Engel im Himmel miterleben: Das bevorstehende Weihnachtsfest soll perfekt werden. Für den großen Auftritt des Engelchors bei den Hirten auf dem Feld muss einfach alles stimmen. Doch beim prüfenden Blick auf die Erde stellen die Engel fest, dass da unten gerade alles drunter und drüber geht. Maria und Josef haben keinen Platz mehr im Gasthaus bekommen, also wird Gottes Sohn in einem Stall zur Welt kommen müssen. Das können die Engel auf gar keinen Fall zulassen und melden es deshalb sofort ihrem Chef. Doch der reagiert anders als erwartet: „Die Menschen entscheiden selbst, ob sie Gottes Sohn in ihr Haus oder auch in ihr Leben reinlassen.“ Und somit bleibt den Engeln nichts anderes übrig, als ihren Auftrag zu erfüllen. Sie bringen den Hirten die unglaubliche Botschaft von der Geburt des Gottessohnes: „Gloria, Gloria, Jesus der Retter ist da!“

Nach dem großen Finale war es dann auch den Zuschauern klar: „Gloria, Gloria, Gloria, der Himmel steht offen, Halleluja!“

Als das Licht zum letzten Mal ausging, wurden die jungen Schauspieler mit tosendem Applaus für ihre Mühe belohnt. In kürzester Zeit war es den Kids mithilfe der Mitarbeiter gelungen, ein Musical auf die Bühne zu bringen, das Familien begeisterte und ihnen die wahre Weihnachtsbotschaft nahebrachte.

Beim gemeinsamen Kaffetrinken und Kuchenessen auf dem Mini-Weihnachtsmarkt im Garten der Andreas-Gemeinde hatten alle Zuschauer und Beteiligten nach der Aufführung noch die Gelegenheit, sich über das Musical auszutauschen, Lob los zu werden und den Nachmittag gemütlich ausklingen zu lassen.

 

Für alle, die traurig sind, dass die Musical-Zeit um ist, gibt es schon bald ein neues Highlight: Vom 31. Januar bis 02. Februar gibt es in unserer Gemeinde  das Legoprojekt „Komm, wir bauen zusammen eine Lego-Stadt“ für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren. Wir freuen uns, wenn wieder viele mit dabei sind. Weitere Infos dazu gibt es hier.